Cristophe Pillet

Cristophe Pillet
Enhancing life today without compromising tomorrow. CRISTOPHE PILLET

Christophe Pillet geboren 1959, lebt und arbeitet er seit 1988 in Paris. Nach seinem Abschluss als Designer in Dekorativer Kunst in Nizza im Jahr 1985 und dem “Master of Domus Academy” in Mailand im Jahr 1986, arbeitet er zwei Jahre mit Martine Bedin und in der Folge von 1988 bis 1993 mit Philippe Starck zusammen, bevor er seine eigenständige Aktivität beginnt. Er wird 1994 zum “Schaffenden des Jahres” ernannt und macht auf unterschiedlichen Sektoren von sich reden, darunter Möbel- und Produktdesign, Produkte, Innenarchitektur und Bühnenbild. Er entwirft Möbel und Gegenstände für Cappellini, Daum, JC Decaux, Driade, Ecart International, L’Oréal, Lacoste, Moroso, Renault, Serralunga, Shiseido, Shu Uemura, Veuve Cliquot Ponsardin, Whirlpool. Er entwirft Innenarchitektur für Boutiquen, Hotels und Restaurants wie dem Sezz in Paris. Er nahm an zahlreichen kollektiven Ausstellungen teil: “Memphis” in Mailand, “Musée des Arts Décoratifs in Paris”, “Les capitales du design” und “20 ans de Création en France” im Cent o Georges Pompidou, “Proximus Motion Signs” in Brüssel. Ihm wurden zahlreiche persönliche Ausstellungen gewidmet: “Via carte blanche” in Paris, “Parismix” in Osaka im Jahr 1997, Hochschule für Kunst und Design in Reims im Jahr 2000, Einführung der Artelano in Singapur und Tokyo im Jahr 2002. In letzter Zeit entwarf er die Inneneinrichtung der Boutique Catherine Malandrino in New York im Meat Packing District, den Schauraum von Sony in Paris im Jahr 2006 und die Möbel für die Firma Bals in Japan im Jahr 2007. Gegenwärtig arbeitet Christophe Pillet an einer Reihe von Bauwerken in Marrakech, an einem Restaurant in Prag und am Hotel Sezz, das in Kürze in Saint Tropez eröffnet wird.