AVALON

design by Mauro Lipparini

author

img

The keyword for me is vitality.
MAURO LIPPARINI

img

Synthesizer, Cocktails, kühles Understatement und natürlich irgendwo in einem Schrank pastellfarbene Anzüge und dicke Schulterpolster. So haben wir die 80er in Erinnerung, und daran denken wir auch bei dem Namen Avalon. Hier haben wir uns von sowohl von neuester als auch ältester Geschichte inspirieren lassen. Die neueste Geschichte zeigt uns mutige Visionen, denn mutig ist attraktiv. Und genau wie der Song – eine weitere Inspiration – kommt dieser Tisch alles andere als subtil daher. Die pazifikblaue Farbe haben wir der ältesten Geschichte entnommen. Die Insel Avalon wurde auch „Ynis Witrin“, die „Glasinsel“ genannt. Auf ihr gedieh eine Pflanze mit blauem Farbton, welche die keltischen Krieger vor einem Kampf zum Färben ihrer Gesichter nutzten. Eine weitere beeindruckende Visualisierung, eine weitere exzentrische Inspirationsquelle. Der Sockel in Wellenform modelliert elegant den Raum, während das Rauchglas an unbeschwerte Dia-Aufnahmen aus den 80ern denken lässt. Das ist keine Rhapsodie des Designs, sondern eine Hommage an eine Ära uneingeschränkter Kreativität, in der provokative Eleganz und Charme angesagt waren.
imgimgimg
GESTELL: brüniertes Metall mit transparent Lack oder RAL 1035 Pearl Beige gebeizt.
PLATTE: aus gebogenem, gehämmerten temperierten Rauchglas oder Pacific Blue.

verfügbar